Beckenboden-Training

Was Sie damit erreichen können:

• Jeden Tag mit mehr Energie und Lebensfreude genießen

• Ihre Weiblichkeit und Ihren Körper positiv wahrnehmen

• Inkontinenz vermindern oder gänzlich verhindern

• Mehr Intensität in der Sexualität erleben

• Ihren Rücken von der Basis aus kräftigen

• Eine bessere Haltung im Sitzen und Stehen erzielen

• Gesund und stark in die Wechseljahre gehen

• Mehr Spaß an Sport und Bewegung entwickeln

• Insgesamt dynamischer und belastbarer werden

 

Sie können auf einfache Weise etwas gegen Beckenboden bedingte Beschwerden tun. Diese reichen von Inkontinenz, also unfreiwilliger Harnabgang, über Gebärmutter- und Blasensenkung bis hin zu Rückenproblemen. Erstaunlich viele Frauen sind betroffen. Allein beim Thema Inkontinenz spricht man von über 50 Prozent betroffenen Frauen jenseits der Menopause. Eine Schädigung kommt oft durch Geburten zu Stande. Ebenso können dauernde Fehlhaltungen, mangelnde Bewegung, Übergewicht oder chronischer Husten bei entsprechender Veranlagung zur Beckenbodenschwäche führen, auch wenn diese oft erst mit den Wechseljahren in Erscheinung tritt. Doch selbst junge Frauen haben oft bereits leichte Probleme, was sich anfangs meist nur im Sport, beim Hüpfen und Springen zeigt.

Damit ihr Beckenboden wieder zu Ihrer natürlichen Kraftbasis werden kann, sollten Sie ihn stärken.

 

Info und Anfragen unter: mail@tvkaldauen.de

 

© TV Kaldauen 1906 e.V.

Stand: November 2017